Sie treffen auf einem Campingplatz in Südfrankreich aufeinander: Anke Helmer und Karsten Vogt.

Die Vorzeichen sind denkbar ungünstig. Beide sind soeben von ihren Ehepartnern verlassen worden.
Während für ihn klar ist, dass damit der Urlaub gelaufen ist, lässt sie sich die "schönsten Wochen des Jahres" nicht vermiesen.
Kurzer Hand zieht sie zu ihm ins Zelt, ohne seine Zustimmung abzuwarten.

Er: mit ausgeprägter Selbstironie, ordnungsliebend, ihm ist bewusst, dass ihm zum "richtigen Mann" noch einiges fehlt.

Sie: temperamentvoll, dominant, die zu wissen scheint wie der Hase zu laufen hat.

Eine Komödie mit zwei Charakteren, die so unterschiedlich sind, dass fast permanent die Fetzen fliegen, die sich aber in den stilleren Momenten näher kommen. Pointenreiche Dialoge, ehrliche Gefühle........

Auf auf, liebes Publikum. Zu einer emotionalen amüsanten Reise, wie Sie sie mit der Schönbuch-Bühne noch nie unternommen haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok